LVBB-NRW

Landesverband Bergbaubetroffener NRW e.V.

Endlich ist Schluss!

[21.12.2018]

Es ist vollbracht! Politik und Gewerkschaften haben endlich den Steinkohlenbergbau zu Grabe getragen - und anders als in der Bibel, wird es auch kein Auferstehen geben. Bis zur Peinlichkeit wurde das Loblied auf den Segen des Bergbaus gesungen - die Belatungen für die Bürgerinnen und Bürger und die negativen Folgen für Umwelt, Privatvermögen und kommunale Infrastruktur wie auch die Ewigkeitskosten wurden erfolgreich ausgeblendet. Die Spitze der Verblödung ist, dass jetzt auch noch der Bergmann als Ampelmännchen kommen soll.

Bei den Feierlichkeiten wurde die Geschichtsklitterung wieder fortgesetzt:

  • J.C. Juncker: "die Steinkohle war der Beginn der EU" - richtig ist: Die Montanindustrie, also Stahl und Eisen mit der Kohle, stand am Anfang der europäischen Union.
  • Steinmeier: "die Subventionen sind beendet" - richtig ist: Auch in 2019 wird die RAG noch ca. eine Milliarde Euro erhalten - unabhängig von einer Kohleförderung
  • NN: "die RAG-Stiftung wird die Ewigkeitskosten übernehmen" - richtig ist: Schon jetzt ist abzusehen, dass die Erträge der Stiftung die Pumpkosten von ca. 225 Mio Euro jährlich nicht abdecken können. Also muss das Kapital angegriffen werden und - wie im Steinohlefinanzierungsgesetz von 2007 festgeschrieben - später der Steuerzahler wieder einstehen müssen.
Aktuelle Seite: Startseite Aktuelles Endlich ist Schluss!