LVBB-NRW

Landesverband Bergbaubetroffener NRW e.V.

Nulllinienuntersuchung für Bergwerk West

[18.9.2016] Mit einer Pressemitteilung der Bezirksregierung Arnsberg vom 12. August ist das Gutachten der Technischen Universität Clausthal-Zellerfeld jetzt doch erschienen.

Das recht umfangreiche Gutachten weist ganz eindeutig auf Senkungen außerhalb der Nulllinien hin, die durch den Bergbau verursacht wurden. Höhenänderungen bsi 10cm wurden dabei konstatiert. Wie die Bezirksregierung dann festgestellen kann, die Prognoseverfahren zur Ermittlung der Einwirkungsgrenze wären optimal (wobei das Gutachten genau zu einem anderen Ergebnis kommt), bleibt das Rätsel der Behörde.

Im letzten Teil des Gutachtens wird dann auf wissenschaftlich ungeeignete Art versucht, diese erwiesenen Senkungen als vollkommen irrelevant für die Möglichkeit eines Bergschadens darzustellen. Gezackte Senkungslinien werden künstlich solange "glatt" gemacht, bis die unangenehmen Dinge verschwinden.

Um das zu verdeutlichen:
Wenn Sie bei einer Treppe in der Mitte die Stufen ungleichmäßig machen, dann ist die Neigung der Treppe (ablesbar an der roten Linie) im Durchschnitt immer noch gleich, aber trotzdem kommt keiner mehr die Treppe hoch, weil an einer Stelle eben eine viel größere Höhendifferenz zu überwinden ist!


Übertragen auf das Gutachten, wird aus der rechten, ungleichmäßigen Senkung durch „Näherung“ die rote Linie ermittelt und dann suggeriert, dass die Senkung den linken Verlauf hätte und damit gar nicht für Schäden relevant sein könnte!

Und das verkauft man dann noch als wissenschaftliche Arbeit.

Nachdem der LVBB im Gegensatz zur BR (mit ihren studierten Fachkräften) im letzten Gutachten handwerkliche Fehler leicht nachweisen konnte, ist dies ein weiterer Versuch, die legitimen Ansprüche von Bergbaubetroffenen von vornherein, also ohne überhaupt ein einzelnes Objekt zu betrachten, auszuschließen.

Die BR freut sich denn auch, in obiger Pressemitteilung feststellen zu können "Hier kommen die Gutachter zu dem Schluss, dass die Bodenbewegungen keinerlei Bergschäden erwarten lassen." Da wäre ein genaueres Studium des Gutachtens hilfreich gewesen, um auch hier die Widersprüche aufzudecken.

Direkter Download-Link zum Gutachten.

Aktuelle Seite: Startseite Aktuelles Bergschäden Nulllinien Nulllinienuntersuchung für Bergwerk West