LVBB-NRW

Landesverband Bergbaubetroffener NRW e.V.

Pressekonferenz zum Ende des Bergbaus

[11.9.2018]

Der Bergbau geht (zu spät) - die Probleme bleiben.

Aus Anlass der "Jubelfeier" am Folgetag hat der LVBB vor der Landespressekonferenz gesprochen.

Während Klaus Wagner die Folgen des Bergbaus in der Zukunft beschrieb, machte Ulrich Behrens einen Exkurs über die Kohlepolitik in NRW seit Kriegsende.

In der Anlage ist die Langfassung unseres Vortrags.

 

Begleitet wurde die PK noch durch eine Plakataktion auf Litfasssäulen vor der Staatskanzlei (Sitz des Ministerpräsidenten) und vor der Einfahrt zum Landtag.

Das Medienecheo war sehr hoch.

Sat1 TV (mit einem Beitrag über Schäden in Bottrop)

Kölner Stadtanzeiger

Westfälischer Anzeiger

wdr5-westblick vom 11. 9., darin ab 12:00min

Zwei Links aus der WAZ:

Bergbaubetroffene fordern Absicherung

Verband warnt vor neuen Risiken

Rheinische Post

 

vor dem Landtag

vor der Staatskanzlei

Fotos: U. Behrens

Attachments:
Download this file (Pressekofenferenz Lang -final.pdf)Pressekofenferenz Lang -final.pdf[ ]100 kB
Aktuelle Seite: Startseite Aktuelles Pressekonferenz zum Ende des Bergbaus