LVBB-NRW

Landesverband Bergbaubetroffener NRW e.V.

Den Teufel mit Beelzebub austreiben

[18.12.2017]

Dem Ministerpräsidenten Laschet ist wirklich nichts zu blöde, als dass man es nicht öffentlich propagieren könne. Jetzt ist er auf die Idee gekommen, die Belgier sollten doch das marode Atomkraftwerk Tihange abschalten - das ist natürlich ein toller Ansatz. Dann hätte er aber besser einen Punkt gemacht. Stattdessen schlägt er allen Ernstes (??) vor, Braunkohlestrom könne den Belgiern die Versorgung sichern.

Das ist das absurde Theater unser Landesregierung mit dem Klimaschutz. Tihange abschalten ist sicher richtig und unabdingbar. Aber ein Ersatz durch klimaschädlichen Braunkohlestrom kommt ja wohl nicht infrage. Warum bietet Laschet nicht an, die Windenergie weiter auszubauen und den dadurch erhaltenen Strom den Belgiern zur Verfügung zu stellen? Stattdessen will die LR durch den "Winderlass" die Errichtung von Windkraftanlagen erschweren. Man fragt sich, in welcher Welt Herr Laschet lebt. Es fallen einem viel drastischere Bemerkungen ein, aber "höflich geht die Welt zugrunde."

Aktuelle Seite: Startseite Aktuelles Den Teufel mit Beelzebub austreiben