LVBB-NRW

Landesverband Bergbaubetroffener NRW e.V.

BUND-Klage gegen Tagebau Hambach

[24.11.2017]

Das Verwaltungsgericht Köln hat die Klage des BUND gegen den weiteren Fortschritt des Tagebau Hambach abgewiesen. Genauer: die weitere Abholzung des Hambacher Waldes sollte verhindert werden. RWE und das Land NRW haben den Vergleichsvorschlag des Gerichts, zunächst nur die waldfreien Flächen abzubauen abgelehnt.

Der BUND lässt aber nicht locker und hat beim Oberverwaltungsgericht (OVG) des Landes in Münster einen Antrag auf Erlass einer Zwischenverfügung auf einen Rodungsstopp im Hambacher Wald eingereicht. Näheres siehe hier.

Aktuelle Seite: Startseite Aktuelles BUND-Klage gegen Tagebau Hambach