LVBB-NRW

Landesverband Bergbaubetroffener NRW e.V.

PCB im Grubenwasser 8 - Reinigung

[17.5.2017]

Jetzt liegt uns die Anweisung des MKUNLV vom 13. 4. 2017 an die BR Arnsberg, Abt. 6, zur PCB-Reinigung von Grubenwasser vor.

Sehr ausführlich werden die unterschiedlichen Gesichtspunkte (Wasserhaushaltsgesetz, Umweltgesichtspunkte, Interessen der RAG etc.) dargestellt.

Schließlich kommt es zu folgender


"B. Weisung
Auf Grundlage der vorstehenden Ausführungen ergeht daher folgende Weisung:
I. In meiner Funktion als oberste Wasserbehörde weise ich Sie an, gegenüber der Inhaberin der Einleitungserlaubnisse für die Grubenwassereinleitungsstellen der Wasserprovinzen Ibbenbüren Ost und Heinrich. unverzüglich mittels ordnungsbehördlichen Bescheids die Durchführung von Pilotversuchen anzuordnen.
Für Haus Aden ist eine entsprechende Anordnung für die Einleitung nach Wiederaufnahme der Sümpfungsmaßnahmen im Anschluss an die bevorstehende Anhebung des Pumpniveaus zu erlassen.
Die Versuche sind nach den in Kapitel 5 der anliegenden gutachterlichen Untersuchung/Recherche zu den technischen Möglichkeiten einer PCS-Elimination von Grubenwässern (IWW/Spiekermann) Empfehlungen und Vorgaben durchzuführen. Die hierbei zum Standort Haus Aden gemachten Vorgaben sind auf den Standort Heinrich entsprechend zu übertragen. Für die Piletierunq ist jeweils die vorgeschlagene B-Variante zu wählen, die eine Erprobung unter Einbeziehung von Techniken zur Elimination in der Wasserphase gelöster PCSs vorsieht. Die Entwürfe der drei entsprechenden wasserrechtlichen Anordnungen sind mir vor Abgang zur Zustimmung vorzulegen, spätestens am 11.05.2017. Die Zustimmung ersetzt nicht das Einvernehmen der zuständigen Wasserbehörde gemäß § 19 Abs. 3 WHG."

Aktuelle Seite: Startseite Aktuelles PCB im Grubenwasser 8 - Reinigung